Versuchter Totschlag auf Zehnjährigen!

Am 25.05.17, dem sog. “Herrentag”, verprügelte ein ca. 30-40 Jahre alter Mann einen 10-Jährigen, weil er ihm offensichtlich nicht “deutsch” genug aussah. Während der Attacke brüllte er mehrfach “Sieg Heil!”. Die Freundin des Angreifers bewarf den Jungen derweil mit Sand. Die Täter konnten nicht gefasst werden. [Bericht von nd]

Nur durch das Eingreifen von einer anderen Gruppe Männern konnte schlimmeres verhindert werden.

Wir sind angewidert von dieser ekelhaften Tat. Während sich die AfD wegen zerstochener Reifen und Graffiti andauernd öffentlichkeitswirksam als Opfer inszenieren kann, ist dieser Angriff gerade einmal eine Randnotiz wert.

Wer Hinweise auf die Täter hat, schreibt bitte eine Mail an: a19schwerin@systemausfall.org

Nazis haben Namen und Adressen.

 

Advertisements

AfD-Büro in der Friedrichstraße

Nachdem 4 AfD-Abgeordnete unter Druck standen, da sie Geld für Wahlkreisarbeit einkassiert haben, obwohl sie kein Bürgerbüro unterhalten [Hintergrundinfos hier], eröffneten sie dieses nun am 1. Juni in der Friedrichstraße 14.

Seitdem ist einiges passiert. Am 31. Mai wurden dem AfD-Abgeordneten Dirk Lerche die Reifen zerstochen, am Tag der Eröffnung gab es breiten und lauten Protest [Antifa Jugend Schwerin berichtete] und in den darauf folgenden Nächten wurden Graffiti angebracht sowie die Scheiben zerkratzt.

Wir werden das Treiben dieser menschenfeindlichen Partei weiterhin beobachten und freuen uns weiterhin über jeglichen Protest!